BuiltWithNOF
Eis

Eis
das klingt sehr einfach. Da braucht man doch kein Rezept. In der Tat lohnt es sich eigentlich nicht, Eis selbst herzustellen. Das ist viel Aufwand und ist auch recht teuer wenn man entsprechend hochwertige Zutaten, wie zum Beispiel echte Vanilleschoten nimmt. Tut man das nicht, wird das Eis nicht lecker, dann kann man das Selbermachen erst recht sein lassen.

Eine klassische Nachspeise ist Vanilleeis mit einer heissen Fruchtsauce. Mein Favorit sind heisse Himbeeren. Das Vanilleeis sollte idealerweise auch nach Vanille schmecken, nicht einfach nur nach Sahne und Zucker. Kleine schwarze Punkte deuten normalerweise auf die Verwenung von Vanille aus einer Vanilleschote hin. Hier wird oft mit “Bourbon Vanille” geworben. Auch eine leichte Gelbtönung kann ein gutes Zeichen sein. Stellt man hochwertiges Vanilleeis selber her, wird man jedenfalls beides zu sehen bekommen. Mein Favorit ist das Vanilleeis von Mövenpick.

Für die Sauce empfehle ich einfach tiefgefrorene Himbeeren zu nehmen und sie in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur aufzuwärmen. Normalerweise muss dabei keine Feuchtigkeit hinzugefügt werden, wenn Sie das Gefähl haben, die Himbeeren drohten anzubrennen, dann nehmen Sie nur ein wenig Wasser oder eine andere Flössigkeit, wie ein passendes Alkoholika. Ich gebe stets Zucker dazu, eingefrorene Himbeeren können wirklich sauer sein. Man kann damit natürlich warten, bis die Masse flüssig genug ist, um es probieren zu können und dann nach Geschmack zuckern.

 

[Leckere Rezepte] [Vorspeisen] [Suppen] [Kleines] [Pasta] [Hauptgerichte] [Desserts] [Tiramisu] [Bayrisch Creme] [Eis] [Kochbücher] [Charts] [Utensilien] [Kontakt] [Haftungsausschl.]