BuiltWithNOF
Bruschetta

In den Kochbüchern, die ich kenne, wird Bruschetta immer ein wenig aufwendiger hergestellt, als ich es hier beschreibe. Ich habe es etwas vereinfacht und mag diese Variante ebenfalls sehr gern, da dafür die Tomaten nicht gehäutet werden und so ganz frisch und nicht leicht verkocht sind. Das Brot tränke ich auch nicht mit Olivenöl. Ich gebe dafür etwas mehr Olivenöl zu den Tomaten, dann vermischt sich das ganze zu einer leckeren Sauce, die vollkommen ausreichend ist, um die Brotscheiben ein wenig weich werden zu lassen.

Zutaten (als Vorspeise):

  • Weißbrot / Baguette / Ciabatta (2-3 kleine, mind. 1 cm dicke Scheiben pro Person)
  • 1-2 Tomaten pro Person
  • Olivenöl
  • Pfeffer, Salz

Die Tomaten teilen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit Olivenöl (reichlich) mischen. Kräftig salzen und pfeffern. Ein wenig stehen lassen, damit sich Saft bildet.

Weißbrot (oder Baguette, Ciabatta) entweder im Backofen (bei vielen Personen ist das praktischer, da das Brot noch warm sein sollte, wenn es serviert wird) oder im Toaster leicht braun rösten.

Sofort die Tomatenmischung darauf verteilen und servieren. (sonst wird das Brot kalt und zu weich)

Für den Belag kann man die Tomaten auch nach Geschmack mit den folgenden Zutaten ergänzen:

  • Knoblauch klein hacken
  • Basilikum-Blätter
  • Mozzarella würfeln
  • Rucola klein schneiden
  • etwas geriebenen frischen Parmesan dazugeben.

 

[Leckere Rezepte] [Vorspeisen] [Bruschetta] [Humus] [Tsatsiki] [Spinat] [Suppen] [Kleines] [Pasta] [Hauptgerichte] [Desserts] [Kochbücher] [Charts] [Utensilien] [Kontakt] [Haftungsausschl.]